Fototermin

Gestern fand der offizielle Fototermin zur etwas anderen 32. Viersener Oldtimerrallye 2020 statt - exakt an dem Ort, an dem alle Teams hoffentlich nach der Ausfahrt landen werden: am Steinlabyrinth am Hohen Busch in Viersen. Das ist das Ziel der diesjährigen Ausfahrt. Auf eine Pressekonferenz, wie normalerweise üblich, wurde in diesem Jahr verzichtet.

Vielen Dank für das Kommen an: Rolf Nooten (Auto Union 1000 S de Luxe), Rudolf Pühler (Ford Taunus 15 M), Holger Keller (Ducati 900 Supersport) und Martin Schmitz (Simca Aronde Océane).

Sabine Anemüller (Bürgermeisterin der Stadt Viersen) und Günter Neumann (Volksbank Viersen) wünschten den anwesenden Fahrern und allen anderen Teilnehmern bereits jetzt viel Spaß bei der Ausfahrt.

 

Hier die offizielle Pressemeldung der Stadt Viersen:

Die 23. Viersener Oldtimerrallye – Corona-Edition – startet am 11. Juli

Viersen, 3. Juni 2020. Vom 11. Juli bis 9. August geht die Viersener Oldtimerrallye in einer Corona-Edition in ihre 23. Runde. „Wir freuen uns, dass wir das hochkarätige Event unter Corona-Bedingungen auf die Beine stellen konnten“, sagt Mitveranstalter Andreas Bach von der Arbeitsgemeinschaft Viersener Oldtimerrallye. „Viersen ohne Oldtimerrallye, das geht einfach nicht”, ergänzt Holger Keller vom Citymanagement der Stadt Viersen.

Ab dem 11. Juli können Liebhaber klassischer Fahrzeuge vier Wochen lang den rund 60 Kilometer langen Parcours durchs ländliche Viersen absolvieren. Die Publikumsveranstaltung entfällt, die Fans dürfen ihre Lieblinge jedoch im Netz bewundern.

Auch die Startbedingungen wurden angepasst. Eine etwas kürzere Strecke als sonst, aber mehr Aufgaben erwarten die Fahrer und Fahrerinnen. Die Route kann an einem Tag oder in Etappen absolviert und beliebig oft neu gestartet werden. Die Teilnehmergebühr entfällt.

Nach erfolgreicher Teilnahme schickt jedes Team seine Unterlagen per Mail an die Arbeitsgemeinschaft zur Auswertung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Diese ermittelt eine Rangliste und kürt die Sieger, die ab dem 15. August unter www.oldtimer-viersen.de zu sehen sein werden. Als Preise winken in jeder Klasse von der Volksbank gestiftete Tankgutscheine über 15, 25 und 50 Euro, sowie zusätzlich 100 Euro für den Gesamtsieger. Die Preise werden per Post zugeschickt.

Zur Feier des 50-jährigen Stadtjubiläums führt die Strecke durch alle Viersener Stadtteile mit einem Schwerpunkt auf den ländlichen Bereichen. Sie endet im Labyrinth am Hohen Busch, wo das wegen Corona abgesagte große Jubiläumsfest der Stadt Viersen hätte stattfinden sollen.

Veranstaltet wird die Oldtimerrallye von der Arbeitsgemeinschaft Viersener Oldtimerrallye, bestehend aus Citymanagement der Stadt Viersen, Werbering Viersen aktiv e.V., Süchtelner Motorsportclub und Volksbank Viersen.

 

Weitere Fotos